Wie du deinem Papagei das Beißen abgewöhnst

Hat dein Papagei dich gebissen?

Wahrscheinlich hast du jetzt Angst davor, dass er es wieder tut.

In diesem Artikel erfährst du, warum Papageien beissen und was du tun musst, damit dein Papagei dich in Zukunft nicht mehr beisst.

Warum beissen Papageien?

Ein wütender, beissender Kea!

Warum beissen Papageien?

Es mag unglaublich klingen, aber eigentlich ist es ganz einfach, deinem Papagei das Beissen abzugewöhnen. Du musst einfach nur die Körpersprache der Papageien verstehen und richtig darauf reagieren.

Einer der häufigsten Gründe, warum Papageien beißen darin besteht, dass sie sich bedrängt fühlen.

Vielleicht hat dich dein Papagei schon mal gebissen, als du ihn von deiner Schulter nehmen wolltest. Oder als du deine Hand in seinen Käfig gesteckt hast.

In solch einer Situation ist es so: Papageien mögen die gute Aussicht, weil das in der Natur für ihr Überleben wichtig ist. Deine Schulter hat einfach die perfekte Höhe und deinem Papagei gefällt es nicht besonders, wenn er diesen Ort plötzlich wieder verlassen soll. Und was die Hand in seinem Käfig angeht, ist es so dass du einfach in sein Territorium eingedrungen bist. Dass du Zeit mit ihm verbringen willst, bedeutet nicht automatisch, dass er in diesem Moment Zeit mit dir verbringen möchte.

Kannst du jetzt verstehen, warum sich dein Papagei manchmal ein wenig aufregt und zubeißt?

Wusstest du eigentlich, dass Papageien, die in einem runden Käfig leben, fast immer hypernervös und chronisch gestresst sind? Und nervöse Tiere beissen oft, um sich selbst zu schützen. Vielleicht fragst du dich jetzt, was das mit dem runden Käfig zu tun hat? Ganz einfach: Ein runder Käfig hat keine Ecke, in die sich dein Papagei verkriechen könnte, wenn er sich bedroht fühlt. Deshalb raten die meisten Experten generell davon ab, einen runden Käfig zu kaufen.

Hier sind die häufigsten Gründe, warum Papageien beißen:

  • Aus Angst
  • Um ihr Territorium zu verteidigen
  • Aus Frustration
  • Aus Eifersucht
  • Wenn sie sich krank fühlen und Schmerzen haben
  • Aufgrund chronisch erhöhter Stresshormone
  • Wenn sie sich mausern

Du siehst, dass es sehr viele Gründe gibt, warum ein Papagei beißen kann. Einige davon kannst du direkt beeinflussen, andere haben gar nichts mit dir zu tun.

In jedem Fall aber kannst du lernen, das Verhalten deines Papageis besser zu deuten und so 99 % aller Bisse vermeiden. Wenn du nicht (mehr) gebissen werden willst, dann trage dich doch gleich in unseren kostenlosen Minikurs ein!

Kennst Du die Warnsignale?

Hast du schon einmal beobachtet, dass dein Papagei die Augen zusammenkneift, wenn du etwas mit ihm machst? Oder hat er schon mal sein Gefieder aufgeplustert? Dies sind nur einige der Signale, mit denen dir dein Papagei sagen will “Lass mich in Ruhe!”.

Diese Signale zu ignorieren führt fast immer zu einer Eskalation, die wirklich schmerzhaft enden kann. Als nächstes wird dein Papagei mit seinem scharfen Schnabel zuhacken und du vor Schmerzen zusammenzucken und laut aufschreien. Wie schon erwähnt, lieben Papageien gute Dramen. Und du hast deinem Papageien gerade gezeigt, dass er dich nur zu beißen braucht, um ein kostenloses Theaterstück ansehen zu können. Du hast das Prinzip der positiven Verstärkung genutzt, um deinem Papagei zu zeigen, dass du ihn mit deinem Geschrei belohnst, wenn er dich beißt!

In unserem Kurs wirst du erfahren, was du tun kannst, damit diese Dramen und blutige Finger für immer der Vergangenheit angehören.

Bald musst du keine Angst mehr haben, dass dich dein Papagei wieder beisst und du kannst darauf vertrauen, dass sich dein Papagei dir gegenüber respektvoll verhält (und allen anderen Mitgliedern deines Schwarms). Dein Papagei wird auch gelernt haben, dass du ihn verstehst und ihn ernst nimmst. Das könnte doch der Anfang einer sehr schönen Freundschaft sein!

Weitere Artikel:

  • Gibst du deinem Papagei überwiegend Körner zu fressen? Auch die falsche Ernährung kann deinen Papagei zu einem bissigen Vogel machen!
  • Auch ansteckende Krankheiten können dazu führen, dass dein Papagei plötzlich aggressiv wird und beisst.
  • In unserem Minikurs erfährst du, wie du deinem Papagei noch viele weitere Probleme wie Schreien oder Rupfen abgewöhnen kannst.